4 – ASTROSOPHIE

sterne-mond-und-wiese

Astrosophie – Weisheit kosmischer Geometrie

Rhythmen und Zyklen der Zeit, die sich im astrologischen Rad der Archetypen spiegeln.

Es ist die universelle Philosophie und Struktur, die dem Leben zugrunde liegt. Im Wissen um die hermetischen Gesetze, betrachtet die Astrosophie die astrologische Symbolik als Resonanzfeld des Individuums. Es sind nicht die Sternbilder, Planeten und Himmelskörper, die uns prägen und unser Schicksal bestimmen. Sie reflektieren lediglich auf einer übergeordneten Ebene, was sich „im Kleinen“ und Einzelnen abspielt.

Das geometrische Bild des Geburtshoroskops eines Menschen ist als eingefangener Zeitfunken zu verstehen. Diesen einzigartigen Code ist der Astrosoph zu entschlüsseln bestrebt. Er übersetzt diesen energetischen Fingerabdruck, vergleichbar mit dem Lesen des genetischen Codes eines Individuums. Durch die fortwährende Bewegungen der astronomischen Himmelskörper ergeben sich ständig wechselnde Beziehungen zwischen Geburtshoroskop und aktueller Gestirnsstände, ausgedrückt durch geometrische Winkel, die wir in der Astrologie „Aspekte“ nennen. Diese Interaktion zu entschlüsseln ist Gegenstand der Transit-Astrologie.

„Die Offenheit, die durch Alanders einfühlsame Texte weht,  lassen Seele und Geist viel Spielraum, eigene Sinn- und Kontext-Bezüge herzustellen, ohne sich mit einer einseitig wertenden Deutung aufzudrängen. In der Romantik gab es das Konzept des offenen Kunstwerks, das den Leser zum aktiven Mitdenken/Weiterschreiben auffordert. Selbst ohne die (buddhistische) Einstellung, dass meine Seele in diesem Leben karmisch zielgerichtet von a nach b unterwegs ist, eröffnen die Gedankenimpulse, dass man jederzeit die innere Freiheit hat, den Fokus zwischen nährenden Wurzeln und sich entfaltender, geistiger Krone angemessen auszurichten, um kraftvoll in gesunder Balance zu leben.

Was Alander inhaltlich darlegt, ist nicht neu, doch seine sprachliche Fähigkeit, der Seele einen federleichten Mantel zu reichen, in den sie sich hüllen kann, um sich auch potentiell spannungsreiche Themen gelassen anzusehen, offenbart sein tiefes, auf eigenem Erleben beruhendes Mitgefühl. Funktionalen Astro-Analysen fehlt diese Qualität des seelischen Resonanzbodens, die tiefgehende Bewusstseinsprozesse erst ermöglicht.

Ein guter Coach beherrscht die Kunst, einem Klienten mit individuellen Fragestellungen einen Spiegel zu halten, in dem er sich wohlwollend wiedererkennen und durch dessen Reflexion Neues an sich entdecken kann. Wer Beratung sucht, steht meist wie gelähmt zwischen Aspekten oder Interessen, die er/sie nicht mehr in ihrer dynamisch veränderbaren Verbundenheit sehen kann. Die Stärke von Alanders eigenständigem, astrosophischen Ansatz liegt darin, solche archetypischen Konstellationen auffangen zu können und der Seele neue, konstruktive Orientierungspunkte anzubieten, ohne sie in ihrer freien Entscheidung zu bevormunden. Und in diesem methodischen Ansatz liegt viel Entwicklungspotential!“

weitere Themen:

>>>>>>>Astrologische Analysen

>>>>>>>jetzt Analyse bestellen

Advertisements